Bei uns steht das Wohl und die Gesundheit der Tiere an oberster Stelle.

Mit unserer gezielten Zucht stärken und fördern wir die tollen Flies-Eigenschaften gepaart mit einem gesundem Körperbau.

Alpakas strahlen eine irrsinnige Ruhe aus. Sie weichen zu Beginn zurück und kommen dann jedoch aufgrund ihrer Neugierde wieder auf einen zu. Den großen Kulleraugen kann man einfach nicht widerstehen – schau einem Alpaka nicht zu tief in die Augen, du könntest dich verlieben!

Wir haben uns für die Zucht der Huacaya entschieden.

Man unterscheidet zwei Alpakatypen – Huacaya und Suri. Alpakas leben in der Herde und sind Pflanzenfresser, welche sich ausschließlich von frischem Gras, Heu und Wasser ernähren. Sie gehören zu den Neuweltkameliden (Familie der Kamele) und wurden in den Hochebenen der südamerikanischen Anden wegen der äußerst hochwertigen Wolle („Vlies der Götter“) von den Inkas gezüchtet.

Das Durchschnittsgewicht liegt etwa bei 60kg wobei starke Hengste bis zu 80kg erreichen können. Der Dung der Tiere „Gold der Anden“ wird als ausgezeichneter Dünger für Blumen und Gemüse verwendet. Mittlerweile sind sie weltweit sehr beliebt. Wer mehr über die interessanten Tiere erfahren will, sollte unbedingt eine Tour bei uns buchen.

Die Faser

Die Alpakafaser gehört zu den hochwertigsten und teuersten Wollsorten der Welt.

Bei der jährlichen Schur können abhängig vom Tier bis zu sechs Kilogramm Fasern gewonnen werden wobei meist nur etwa die Hälfte für die Weiterverarbeitung geeignet ist. Sie hat sensationelle Eigenschaften, die mehr als nur wärmend sind:

  • Thermoregulierend (3-5x höherer Wärmewert als Schafwolle)
  • Schmutzabweisend
  • Antibakteriell
  • Undurchlässig für UV-Strahlen
  • Feuchtigkeitsabweisend
  • Schweiß und Feuchtigkeit werden aufgenommen und wieder abgegeben
  • Strapazierfähig (3x reißfester als Schafwolle)
  • Schwer entflammbar